Home > Facebook > Facebook – Kommentare und “Gefällt mir”-Angaben abonnieren

Facebook – Kommentare und “Gefällt mir”-Angaben abonnieren

Bei Facebook folgt momentan eine Neuerung der nächsten. Das neuste Feature sind die sogenannten “Abonnements”.

Viele lesen seit kurzem wahrscheinlich Meldungen von Freunden, in denen sie aufgefordert werden, das Abo für Kommentare und “Gefällt mir”-Angaben zu beenden. Diese sehen in etwa so aus:

!!! Bitte tut mir einen Gefallen. Mit dem Cursor über meinen Namen fahren, das Pulldownmenü abwarten und über ‘Abonniert’ fahren. “Kommentare und Gefällt mir” deaktivieren … sonst macht ihr jedesmal, wenn Euch etwas von mir gefällt, selbiges öffentlich und allen zugänglich … Vielen Dank ! Kopieren und posten, bitte, wenn Ihr nicht wollt, daß dasselbe mit “EUREN” Inhalten passiert.

Beenden des Abos für Kommentare und "Gefällt mir"-Angaben

Dieses Abo soll man fälschlicherweise beenden

Beiträge von Leuten, mit denen ich nicht befreundet bin, sehe ich also deshalb, weil ein befreundeter Nutzer ihn kommentiert oder “liket”. Dies liegt allerdings keineswegs an der oben beschriebenen Einstellung, sondern vielmehr daran, dass diese Beiträge öffentlich sind. Seit der Einführung der intelligenten Freundeslisten hat der Nutzer die Möglichkeit die Sichtbarkeit seiner Beträge einzugrenzen. Grenzt man Beiträge nicht ein, sind sie öffentlich.

Dass es vielen Nutzern momentan auffällt liegt daran, dass man zunächst alle Freunde abonniert, während früher hauptsächlich Aktivitäten von Freunden angezeigt wurden, mit denen man häufig interagierte.

Es stellt sich also die Frage, ob es wirklich sinnvoll ist das Abo für alle Kommentare und “Gefällt mir”-Angaben der Person zu beenden, oder ob man sich nicht darauf verlassen können sollte, dass die Person selbst darauf achtet, ihre Beiträge einzugrenzen.

  1. ranger
    26. September 2011, 20:14 | #1

    bei mir machen sich schon alle verrückt deswegen – gläserner mensch und so! dabei muss doch einfach nur jeder selbst auf seine privatsphäre einstellungen achten!

  2. steve-o
    27. September 2011, 15:46 | #2

    nach und nach wird der datenschutz und die privatsphäre doch sowieso ausgehölt und ganz offensichtlich ist es den meisten leuten doch egal bzw. sie wollen sich doch präsentieren und selbstdarstellen, wenn sie überall auf gefällt mir klicken. wenn jetzt auch noch die facebook timeline kommt wird sich ja zeigen, ob facebook seinem eigenen hype ein ende setzen wird – google+ würde sich freuen – oder ob der web 2.0 user mitzieht und sich der welt offenbart!

    grüße,
    steve-o

  3. karma
    27. September 2011, 15:55 | #3

    steve-o :
    nach und nach wird der datenschutz und die privatsphäre doch sowieso ausgehölt und ganz offensichtlich ist es den meisten leuten doch egal bzw. sie wollen sich doch präsentieren und selbstdarstellen, wenn sie überall auf gefällt mir klicken.

    … weil sie es oft einfach nicht besser wissen! Gerade junge Leute haben doch gar keine Ahnung von den Auswirkungen und Gefahren dieser Selbstdarstellung. Jetzt ist die Politik am Drücker da einen Riegel vorzuschieben. Schleswig-Holstein macht es vor und kuscht nicht vor den Internetriesen. Hoffentlich wird schnell auf facebooks timeline reagiert! Ich habe mir jetzt mal google+ angeschaut und überlege ganz zu wechseln.

  4. pommesmatte
    29. September 2011, 16:03 | #4

    Die Sichtbarkeit der Beiträge konnte man schon IMMER eingrenzen.
    Nur eben bisher über selbst erstellte Listen!
    hat nur kaum jemand gemacht und jetzt schreien alle rum, dass jeder alles sehen kann (was bei diesen Leuten auch schon IMMER so war). :D

  5. bullman
    29. September 2011, 19:06 | #5

    karma, denkst du ernsthaft, dass es bei google+ anders zu geht bezüglich datenschutz und datensammlerei? google lebt genauso von den informationen der user und setzt alles daran sie zu bekommen!

  6. 18. Juli 2017, 02:30 | #6

    Excellent way of describing, and good article to take information concerning
    my presentation subject, which i am going to convey in academy.

  1. 2. Oktober 2011, 16:06 | #1